So beheben Sie nicht identifiziertes Netzwerk in Windows 10/8/7/7

Manchmal kann es zu Problemen mit der Netzwerkverbindung kommen, wenn Sie versuchen, sich mit dem Netzwerk zu verbinden, wobei der Fehler „Nicht identifiziertes Netzwerk“ lautet. Obwohl es dafür keine sichere Schusslösung gibt, haben wir eine vollständige Liste von Schritten zur Fehlerbehebung zusammengestellt, die helfen könnten. Bitte gehen Sie zuerst die gesamte Liste durch und entscheiden Sie dann, welche von ihnen für Sie in Frage kommen.

Netzwerk

Nicht identifiziertes Netzwerk in Windows

Um das Problem nicht identifiziertes Netzwerk Windows 10 lösen zu können, sind wie auch bei den vorangegangenen Versionen 7 und 8 folgende Schritte nötig:

Schritt 1: Schalten Sie den Flugzeugmodus aus.

Einstellungen des Flugzeugmodus

Windows 10 unterstützt den Flugzeugmodus. Sie müssen sicherstellen, dass sie ausgeschaltet ist. Dies könnte wie folgt geschehen:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + A. Dadurch wird das’Action Center‘ geöffnet.
  2. Überprüfen Sie, ob der Flugzeugmodus EIN ist. Wenn ja, ändern Sie ihn auf OFF und überprüfen Sie, ob sich das Internet verbindet.

Schritt 2: Aktualisieren der Netzwerkkartentreiber

Manchmal kann das Problem bei den Netzwerktreibern liegen. Aktualisieren Sie sie und sehen Sie, ob das hilft.

  1. Drücken Sie Windows + X oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start.
  2. Klicken Sie auf den Geräte-Manager, um ihn zu öffnen.
  3. Suchen Sie nach’Netzwerkadapter‘ und klicken Sie auf den nach vorne zeigenden Pfeil, um die Liste zu erweitern. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf alle Netzwerktreiber und aktualisieren Sie sie nacheinander.

Schritt 3: Deaktivieren Sie die Sicherheitssoftware vorübergehend.

In vielen Fällen stört Antiviren- oder Firewall-Software die Netzwerkverbindung oder verursacht andere Probleme. Es ist verständlich, dass die Antivirensoftware für das System von entscheidender Bedeutung ist, aber um das Problem zu isolieren, könnte sie deaktiviert werden, um zu überprüfen, ob die Probleme mit der Netzwerkverbindung in ihrer Abwesenheit behoben werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol der Taskleiste und sehen Sie, ob Sie eine Option zum Deaktivieren erhalten. Nach der Deaktivierung prüfen Sie, ob Sie eine Verbindung herstellen können. Wenn Sie die Windows-Firewall verwenden, sollten Sie die Einstellungen der Windows-Firewall auf den Standard zurücksetzen und überprüfen. Wenn Sie eine VPN-Software verwenden, deaktivieren Sie diese und versuchen Sie es.

Schritt 4: Deaktivieren der Schnellstartfunktion

Wir alle haben festgestellt, dass die späteren Versionen von Windows wesentlich schneller booten als die früheren Versionen. Dies liegt an einer Funktion namens Fast Startup. Manchmal verursacht dieser Modus Probleme. Um die Funktion zu deaktivieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Suchen Sie in der Windows-Suchleiste nach’Stromoptionen‘. Öffnen Sie das Fenster Energieoptionen und klicken Sie unter den Registerkarten auf der linken Seite auf die Schaltfläche Auswählen, was der Power-Button bewirkt.
  2. Klicken Sie auf „Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind“.
  3. Deaktivieren Sie die Option’Schnellstart einschalten‘. Fahren Sie das System herunter und starten Sie es nach 30 Sekunden neu.

Schritt 5: Ändern Sie Ihre DNS-Server.

  1. Drücken Sie Windows + X oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Starttaste.
  2. Klicken Sie auf’Netzwerkverbindungen‘.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Netzwerkverbindung (Ethernet oder Wifi) und klicken Sie auf Eigenschaften. Möglicherweise wird die Eingabe von Administrator-Anmeldeinformationen verlangt.
  4. Doppelklicken Sie auf Internet Protocol Version 4.
  5. Wählen Sie „Folgende DNS-Serveradressen verwenden“ und stellen Sie die bevorzugte und alternative DNS-Serveradresse wie folgt ein, um Google Public DNS zu verwenden:

Bevorzugter DNS-Server: 8.8.8.8

DNS-Server ersetzen: 8.8.4.4

Schritt 6: Führen Sie diese Befehle aus

Öffnen Sie die „Eingabeaufforderung“, indem Sie sie in der Windows-Suchleiste suchen. Versuchen Sie den folgenden Befehl nacheinander und starten Sie das System neu. Grundsätzlich sind diese Befehle – IP-Adresse erneuern, Winsock zurücksetzen, DNS-Cache leeren und TCP/IP zurücksetzen.

ipconfig /release

ipconfig /renew

netsh winsock reset

netsh int ip reset

ipconfig /flushdnsns

ipconfig /registerdns

netsh int tcp set heuristics disabled

netsh int tcp set global autotuninglevel=disabled

netsh int tcp set global rss=enabled

netsh int tcp show global

Schritt 7: Diagnose des Netzwerks

  1. Drücken Sie Windows + X oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Starttaste.
  2. Klicken Sie auf’Netzwerkverbindungen‘.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Netzwerkverbindung (Ethernet oder Wifi) und klicken Sie auf „Diagnose“. Es wird eine automatische Fehlersuche gestartet.

Schritt 8: Ändern des Ethernet-Kabels

Manchmal kann der Fehler am Ethernet-Kabel liegen. Du könntest versuchen, es zu ändern, um das Problem zu isolieren. Oder versuchen Sie, sich mit einem Wifi-Netzwerk zu verbinden (falls vorhanden) und überprüfen Sie, ob es funktioniert.

Schritt 9: Festlegen einer statischen IP-Adresse

  1. Drücken Sie Windows + X oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Starttaste.
  2. Klicken Sie auf’Netzwerkverbindungen‘.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Netzwerkverbindung (Ethernet oder Wifi) und klicken Sie auf Eigenschaften. Möglicherweise wird die Eingabe von Administrator-Anmeldeinformationen verlangt.
  4. Doppelklicken Sie auf Internet Protocol Version 4.
  5. Aktivieren Sie das Optionsfeld unter’Folgende IP-Adresse verwenden‘.
  6. Überprüfen Sie die IP-Adresseinstellungen für andere Personen, die das gleiche Netzwerk wie Ihres verwenden, und ändern Sie Ihre Einstellungen auf die gleichen.
  7. Klicken Sie auf OK, um die Einstellungen zu speichern und die IPV4-Adresse zu verlassen.

Schritt 10: Verwenden eines externen Netzwerkadapters

Um zu isolieren, ob das Problem mit dem Netzwerkadapter besteht, versuchen Sie es mit einem externen Adapter und prüfen Sie, ob er das Problem löst.

Schritt 11: Starten Sie Ihr Modem und Ihren Router neu.

  1. Schalten Sie sowohl Ihr Modem als auch Ihren Router aus, so dass sie physisch verbunden bleiben.
  2. Starten Sie das Modem. Warten Sie 30 Sekunden, nachdem alle Lichter grün geworden sind.
  3. Starten Sie den Router. Dies wird als Power-Cycling bezeichnet.

Schritt 12: Aktualisieren der Router-Firmware

Wenn alle mit dem Router verbundenen Geräte Netzwerkprobleme haben, müssen Sie sich möglicherweise an den technischen Support des Routers wenden, um bei der Aktualisierung der Firmware des Geräts zu helfen.

Schritt 13: Deaktivieren von virtuellen Netzwerkadaptern

Öffnen Sie erneut den Geräte-Manager und erweitern Sie den Abschnitt Netzwerkadapter. Falls virtuelle Adapter vorhanden sind, klicken Sie mit der rechten Maustaste und deaktivieren Sie diese.

Schritt 14: Führen Sie die integrierten Fehlerbehebungen aus.

So öffnen Sie den Problemlöser für Internetverbindungen:

msdt.exe -id NetworkDiagnosticsWeb

So öffnen Sie den Fehlerbehebungsassistenten für eingehende Verbindungen

msdt.exe -id NetzwerkDiagnoseEingang

So öffnen Sie die Fehlerbehebung für den Netzwerkadapter:

msdt.exe -id NetworkDiagnosticsNetworkAdapter